Rezension "Night School- Du darfst keinem trauen" von C.J. Daugherty





Titel: Night School
Autor:C.J. Daugherty
Hardcover / Band 1
Genre:Jugendroman
Sprache: Deutsch
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 454
Preis: 17,95€



Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich.



Cover:
Und wieder ein Cover, welches mich einfach ansprang und mich dazu brachte dieses Buch genauer an zu schauen. Ich finde es sieht recht Mysteriös aus. Es ist ja nun recht dunkel gehalten. Ein Schlüssel inmitten von Dornenranken, zumindest sehen sie auf dem ersten Blick so aus. Es verrät nicht sehr viel über den Inhalt, macht aber doch Neugierig und ich finde man bereut es keinesfalls. 

Story
Wie schon in der Kurzbeschreibung erwähnt, geht es um die 15 Jährige Allie, eigentlich Alyson Sheridan, die seid einiger zeit recht rebellisch ist. Sie baut nur Mist in der Schule und nach dem sie das zweite mal von der Polizeiwache abgeholt werden muss, ziehen ihre Eltern Konsequenzen.
So landet Allie auf dem Internat Cimmeria. Sie lernt bald Freunde kennen, auch Jungs und eine Beziehung bahnt sich recht schnell an.
Anfangs scheint alles normal zu sein. Davon abgesehen das es hier scheinbar keine Möglichkeiten gibt mit der Außenwelt in Kontakt zu treten, außer durch das Telefon der Direktorin und das es scheinbar einige Geheimnisse in diesem Internat gibt, wie Allie immer mehr merkt. 
Das Buch steigt eigentlich direkt in die Handlung ein. Es gibt kein langes drumherum gequatsche. Von der Vorstrafe, übers Polizeirevier geht es direkt nach Hause und Hausarrest in die neue Schule. 
Die Spannung wird immer weiter aufgebaut. Hier und da erfährt man dann immer mal ein Häppchen über die Schule, bzw. weitere Geheimnisse. 
Allis Vergangenheit zum Thema ihres Bruders wird mir ein wenig zu schnell gelüftet. Allerdings gibt es ja dann noch das Thema Internat, wo es so einige Geheimnisse zu geben scheint. Insgesamt bekommt das ganze auch so einen Mystischen Touch. Allerdings kommen keine Fabelwesen, oder Magie in diesem Buch vor, auch wenn man doch ab und an irgendwie darauf zu warten scheint. 
In dem Internat die meisten Schüler schon seid Generationen. Doch Allie wüsste nicht das ihre Eltern schon mal von diesem Internat erzählt hätten, geschweige denn das sie hier Unterricht gehabt hatten. 
Allie fühlt sich am Anfang nicht dazugehörig und fragt sich was sie hier soll...  
Dann gibt es da auch noch die Night School. Scheinbar eine geheime "Schule" welche eher Nachts existiert und dann nur für eine Gruppe von bestimmten Schülern.

Charaktere
Ehrlich gesagt kann ich gar nicht so viel zu dem Charakteren sagen. 
Man erfährt einiges über Allie, deren Vergangenheit und Beweggründe für ihr tun. Dafür aber kaum was über ihre Eltern. Was mich stört ist das Allie scheinbar erst gegen Ende des Buches auf die Idee kommt, sich mal bei ihren Eltern zu melden. Okay, das alles ist aufregend, sie muss sich erst mal ein leben, dann hat die natürlich auch hier und da ihre Probleme, erst mal ist sie auch sehr sauer auf ihre Eltern... ach ja und die Möglichkeiten hat sie nicht. Aber ich denke das wenn man so plötzlich von zu hause weg gebracht wird, doch irgendwie zwischendurch Heimweh...oder nicht? Na jedenfalls erwähnt sie ihre Eltern nie... Fand ich irgendwie seltsam. Auch an ihren besten Freund denkt sie nicht wirklich...
Nun ja, ansonsten scheint Allie sehr gut ausgearbeitet. Sie ist einerseits die liebe, nette die einfach nur Liebe will, andererseits Rebellisch und innerlich aufgebracht. Sie weiß sich nicht anders aus zu drücken als eben etwas an zu stellen.  Ihr Rebellisches Wesen kommt auch in Cimmeria zu Tage, bringt sie aber gleichzeitig in Schwierigkeiten... 

Allie lernt auch zwei Jungs kennen.
Anfangs das typische Klischee:  der erste, Sylvain, Franzose, scheinbar der süßeste Typ der Schule, ein hinreißendes lächeln, hat ein anziehendes Wesen, und voller Geheimnisse....wird von allen Mädchen begehrt, aber er scheint sich ausgerechnet in Allie zu vergucken. Allie bekommt zu hören das er noch kein Mädchen so "angesehen" hat wie sie und er sie als etwas besonderes sieht. 

Dann gibt es da noch Carter.
Carter ist das Gegenteil. Angeblich ein Weiberheld, Einzelgänger, frech und sieht Allie immer ganz seltsam an... 
Er glaubt Allie nicht und versucht heraus zu finden wer sie wirklich ist. 

Allie findet Freunde, sowie auch Feinde. Doch die meisten  bleiben noch recht Oberflächlich. Ich hoffe das Ändert sich in den nächsten Bänden. Es wäre sicher interessant, noch über die ein oder Andere etwas zu erfahren. 

Das Ende:
Das Buch ist bis zum Ende immer recht spannend gewesen.
Was mich dann aber doch stört, ist das es genauso auch auf hört T.T
Zwar hat es ein relativ geschlossenes Ende, aber ganz viele Fragen bleiben erst mal offen. Auch gibt es eine Leseprobe vom zweiten Band und diese ist ebenfalls sehr spannend. Ich muss sagen, ich ersehne sehnlichst den zweiten band, welcher wohl im Februar 2013 raus kommen soll. Dann aber auch weiter immer halbjährlich... das finde ich nicht so toll... aber nun ja, ich hoffe die Reihe enttäuscht mich nicht. 


Wer einen Jugendroman, ohne Magie oder Fabelwesen wie Vampire, oder Werwölfe sucht, der ist hier genau richtig. Auch wenn es manchmal den Anschein macht, als müsse da noch was kommen, kommt dieser Roman komplett ohne diese Dinge aus. 
Spannung ist immer vorhanden, Geheimnisse wie gelöst werden wollen gibt es zu hauf. Auch ist das Buch an sich einfach mal was ganz Anderes. 
Da mich aber das offene Ende stört und man doch ein ganzes Stück warten muss, bis der nächste band raus kommt, gibt es hier einen Punkt Abzug ^^
Somit vergebe ich hier 4 von 5 Schmetterlingen :) 

Kommentare:

  1. hm schade :(
    Deine Rezi weckt zwar echt Interesse, aber ich dachte bei dem Titel sofort an Fantasywesen... Irgendwie entwas ernüchternd, wo ich mit dem selben Titel immer das RPG im Gedächtnis hab, dass davon strotzt xD

    lg fay ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ach, lass dich davon nicht abschrecken. Das Buch ist so auch ganz nett ^^

    Lg <3 :3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jegliche Kommentare :)
Allerdings behalte ich es mir vor Spam und Beleidigungen ohne Vorwarnung zu löschen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...